1. & 2. Platz bei Kreismeisterschaften 1969 für Steinbach-Hallenberg

Hartmut Hoffmann gewann 1969 die Kreismeisterschaft von Schmalkalden. Den Doppelsieg für Steinbach-Hallenberg machte Werner Döll auf Platz 2 perfekt.

Schach196903 1

aus Schach 03/1969 S.96

Bei den Bezirksmeisterschaften 1969 in Schmiedefeld a Rwg. belegte Hartmut Hoffmann dann einen geteilten 3. Platz.

Schach196906 1

aus Schach 06/1969 S.192

Moritz Gandera gewinnt Jugendpreis bei Thüringer Schnellschachmeisterschaft

Durch die Corona-Pandemie fand die Thüringer Schnellschachmeisterschaft dieses Jahr erst am Sonntag, den 12. September statt. Austragungsort war (schon fast traditionell) Meiningen. Ich wollte die Chance nutzen, um für unseren Hallenburg-Cup noch etwas Werbung zu machen und hatte mich mit einem Stapel Ausschreibungen bevorratet. Mit im Auto saßen mit Rafael Ansperger, Moritz Gandera und Jaime Häfner 3 Jugendspieler.

Weiterlesen: Moritz Gandera gewinnt Jugendpreis bei Thüringer Schnellschachmeisterschaft

Eberhard Schmidt Bezirksmeister 1958

Die in Oberhof ausgetragene Bezirksmeisterschaft 1958 gewann Eberhard Schmidt mit 7 Punkten aus 9 Runden. Der aus Zeitz (?) stammende Student studierte an der Ingenieurschule für Maschinenbau in Schmalkalden, wohnte in Steinbach-Hallenberg und fand auf diese Weise zur Sektion Schach der damaligen BSG Motor. Gespielt wurde damals vom 29.03. bis 05.04.1958 im Haus des Sports in Oberhof. In der parallel ausgetragenen Bezirksmeisterschaft der Jugend spielte Hartmut Hoffmann mit und belegte Platz 8.

Schach195805 3

 aus Schach 09/1958 (1. Maiheft) S. 144

 

 

Bezirksmeisterschaften 1959 in Steinheid

Im Frühjahr 1959 spielt Hartmut Hoffmann erneut die Bezirksmeisterschaft der Jugend mit, diesmal ausgetragen in Steinheid. Mit 4,5 Punkten reichte es schon für einen Platz auf dem Siegertreppchen.

Schach195912 4

aus Schach 12/1959 (2. Juniheft) S. 192

 

Südthüringer Einzelmeisterschaften 1950

Ein erstes Lebenszeichen des Schachs in Steinbach-Hallenberg aus der Nachkriegszeit kann man 1950 vernehmen, wo Karl Gerlach und Otto Faßler die Südthüringer Meisterschaften in Schmalkalden mitspielten.

Südthüringer Meisterschaften 1950

Zeitschrift Schach-Express, Heft 15 1950 (1. Augustheft), S. 279

In der Chronik des Bad Salzunger Schachvereins finden sich (vermutlich aufgezeichnet von Terese Scholz) noch folgende Angaben:

  • ausgetragen wurden 7 Runden im Schweizer System
  • gespielt wurde an 3 Wochenenden, 1. + 2. Runde am 21. & 22. Januar 1950 in Hildburghausen, 3. + 4. + 5. Runde am 4. & 5. Februar 1950 in Meiningen und die 6. + 7. Runde am 25. & 26. Februar 1950 in Schmalkalden (der Artikel im Augustheft in "Schach" war also nicht gerade aktuell, was aber natürlich an der Übermittlung oder auch am fehlenden Platz in der Zeitschrift gelegen haben kann)
  • die Angaben in der Bad Salzunger Chronik stammen aus dem Mitteilungsblatt des Kreissportausschusses Meiningen "Der Sportfreund", Ausgaben Februar + März 1950
Platz Name Verein Punkte
 1. Bundke,Bruno Bad Salzungen 6
 2. Naujoks,Franz Hildburghausen 5,5
 3. Keller,Ernst Schmalkalden 4,5
 4. Wiebel Hildburghausen 4,5
 5. Finke,Karl Meiningen 4
6. Büttner Suhl 4
7. Hengelhaupt Suhl 4
8. Galster Schmalkalden 3,5
9. Rügge,Alex Eisfeld 3
10. Nothnagel Schmalkalden 2,5
11. Schönböck,Karl-Heinz Meiningen 2,5
12. Schäfer Schmalkalden 2,5
13. Gerlach,Karl Steinbach-Hallenberg 2,5
14. Faßler,Otto Steinbach-Hallenberg 1

Ob das nachfolgende Bild wirklich zu dieser Meisterschaft gehört, kann ich leider nicht belegen. Die Personenanzahl darauf ist selbst, wenn die oben aufgeführte Jugendklasse dabei war, größer als die in der Ergebnisliste genannten.

Südthüringer Schach-Meisterschaft 1950

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.