5. Runde BLS: Gäste siegen überlegen

In der 5. Runde der Bezirksliga Süd mussten die Schachspieler aus dem Haselgrund bei der Reserve von Benshausen antreten. Die Gäste waren der deutliche Favorit in dieser Begegnung und wurden dieser Rolle auch mehr als gerecht.

TSV 1883 Benshausen 2 1419 2.0 : 6.0 SC Rochade Steinbach-Hallenberg 1746
1
1680
0.5 - 0.5
1947
2
1322
0 - 1
1973
3
1565
0.5 - 0.5
1815
4
1548
0.5 - 0.5
1841
5
1279
0 - 1
1611
6
1293
0 - 1
1566
7
1273
0 - 1
1472
8
1393
0.5 - 0.5

Bereits nach ca. 90 Minuten gingen die Gäste mit 0:1 in Front. Am 5. Brett bestrafte Karsten Hoffmann die schlechte Eröffnungsvariante seines Gegners. Nach dem Verlust zweier Bauern gab sein Kontrahent die Partie auf.
Ebenso den vollen Zähler strich an Brett 6 Maximilian Wagner ein. Auch hier brachte ein Bauerngewinn den Steinbach-Hallenberger auf die Siegerstraße.
Die Führung wurde danach noch ausgebaut. Hartmut Hoffmann nutzte den passiven Aufbau seines Kontrahenten aus und erspielte sich eine überlegene Stellung. Als er dann auch noch einen Turm gewinnen konnte, blieb für den Gegner auch hier nur die Partieaufgabe.
Der frischgebackenen U16-Bezirksmeister Moritz Gandera erhöhte sogar auf 0:4 für die Gäste. Nach einer solide gespielte Eröffnung konnte er eine Figur gewinnen und wenig später auch die ganze Partie.
Am Spitzenbrett hatte Bernd Wilhelm gegen Martin Eschweiler wie gewohnt eine zweischneidigen Eröffnungsvariante gewählt. Eschweiler zeigte sich aber gut präpariert und für Wilhelm war es schwierig, in Vorteil zu kommen. Mit zunehmender Partiedauer erschöpfte sich die Initiative und in ausgeglichener Stellung einigte man sich auf remis.
Diesem ersten Unentschieden folgten dann noch 3 weitere zum Endstand von 2:6, wobei an zwei Brettern die Gäste noch sehr gute Gewinnchancen ungenutzt ließen.